top of page

Trans ist Trend

Eine Empfehlung: Doku von Judith Sevinç Basad und Jan A. Karon


Cancel Culture at its best 👌


Ich habe als Kind gerne mit Jungen gespielt, wir liebten Fußball, waren Detektive, haben Indianerburgen im Sandkasten gebaut und Rennbahnen und Schanzen für Matchboxautos - vielleicht haben meine Eltern es damals verpasst, mich darüber aufzuklären, dass ich eventuell im falschen Körper geboren sei und eine Spritze brauche. Vielleicht kann ich aber auch nur einfach froh sein, dass es diese Art von Aufklärung und Aktionismus damals noch nicht gegeben hat.


Es klingt absurd, und es fühlt sich auch nicht gut an. Der Transaktivismus hat für mich eine Stufe erreicht, die sich einfügt in anderen Themen, bei denen man ungeachtet von harten Fakten und echten Diskussionsgrundlagen schnell diffamiert und ins abseits befördert wird: Corona, Ukrainekrieg, Klima, Trans - es ist wie ein Einheitsbrei. Denn egal, wie du dich kritisch den Themen gegenüber äusserst, am Ende bist du ein Anitsemit, ein Holocaustleugner oder du bist kriminell und intolerant und kannst nicht damit umgehen, dass es eine Meinung gibt, die es zu akzeptieren gilt.


Ich bleibe dabei - Toleranz und Empathie hat für mich nichts mit Meinungsframing zu tun - im Gegenteil, gerade weil ich mir mein Recht auf Meinungsfreiheit erhalten und weiter erkämpfen möchte, nehme ich mir dieses Recht heraus, Dinge aus meinem Blickwinkel zu betrachten und zu benennen - das hat schon ziemlich lange so funktioniert und gehört zu einer vernünftigen und fairen Diskussionskultur einfach dazu.


Was mir ernsthafte Sorgen bereitet ist, daß hier Kindern etwas aufgezwungen und suggeriert wird, dass ihren kleinen infantilen geistigen Horizont komplett überfordert. Die Zeit des Heranwachsens und des "sich Lösens" aus der elterlichen Obhut sind durchaus sensible und komplexe Phasen, in denen Kinder Ihre Eltern mehr denn je benötigen, um sich immer wieder Halt und Sicherheit zu holen. Um aufzutanken und bestätigt zu werden, in all diesen verrückten Prozessen, die uns manchmal als Eltern an den Rand der Verzweiflung bringen. Wenn dieser Schutzraum wegfällt und die Kinder in eine gesellschaftliche Obhut gelangen, die ihnen diesen familiären Bund und dieses Auffangbecken nimmt, ohne es auch nur im geringsten ersetzen zu können, birgt das große Gefahren für ein gesundes Aufwachsen unserer Kleinsten!!!


Ich mache mir ernsthafte Sorgen um das, was hier immer krassere Formen annimmt - was ist das für eine Gesellschaft, in der wir leben, das grenzt langsam an einen Wahnsinn, den die Politik hier uns zu verkaufen versucht, den man nicht wirklich greifen kann, der so surreal ist, aber eine tatsächliche Bedrohung darstellt, wenn wir uns nicht dagegen stemmen!!!


Aber schaut selbst - diesen Film kann ich euch sehr ans Herz legen:





11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page