top of page

SYMPOSIUM FALKENSEE

Symposium Falkensee

Unser Herzensprojekt der MenschheitsFamilie ist das "Symposium Falkensee", das wir 2024 bereits zum dritten Mal veranstalten. In dieser Veranstaltungsreihe werden gesellschaftliche Debatten ohne "Cancel Culture" und Zensur geführt. Hier werden vielfältige Themen angesprochen, die die Menschen in unserem Land bewegen und alternative Wege und Problemlösungen aufgezeigt. Grundlage für eine gesunde Diskussionskultur soll hier ein fairer und achtsamer Umgang sein, wobei auch Meinungsvielfalt und Diversität nebeneinander stehen und existieren dürfen. Es gibt viel Raum für Fragen, Vernetzung, Austausch und gegenseitiges Kennenlernen. Besonders freue ich mich über regionale Gruppen und Vereine, die sich unseren Gedanken verbunden fühlen und hier ihre Projekte und Aktivitäten präsentieren. Meldet euch bitte gerne, solltet ihr Interesse an einem eigenen Stand auf dem Symposium haben. Es sind nur begrenzte Plätze vorhanden.

Der Leitgedanke der Veranstaltungen des -Symposium Falkensee- 2024 ist:

"Wer regiert die Welt?"

 

Unsere Gäste werden am 14. April 2024 Dirk Pohlmann, Markus Fiedler und Dr. Ulrich Gausmann sein. Informiere Dich hier über die Referenten und ihre Themen sowie ihre aktuellen Aktivitäten. 

Unsere Gäste beim 3. SYMPOSIUM FALKENSEE

Dirk Pohlmann

Dirk Pohlmann

Dirk Pohlmann ist ein deutscher Journalist, Autor und Filmemacher. Er wurde am 11.8.1959 in Hamburg geboren. Pohlmann ist vor allem bekannt für seine investigativen Dokumentationen zu politischen und gesellschaftlichen Themen. Er hat unter anderem Filme über "Verschwörungstheorien", Geheimdienste und die Medienlandschaft produziert. Pohlmann ist dafür bekannt, komplexe Themen verständlich aufzubereiten und verschiedene Perspektiven zu beleuchten. Seine Arbeit zeichnet sich durch eine kritische und unabhängige Herangehensweise aus.

Am 31.12.2023 erscheint das aktuelle Buch "Im Auftrag der Eliten" im Westend Verlag. Der Fall Herrhausen wird u.a. Gegenstand des Vortrages sein, in dem es um den "Tiefen Staat" und politische Verstrickungen geht, die möglichst nie in der breiten Öffentlichkeit diskutiert werden sollen.

Markus Fiedler

Markus Fiedler ist Biologe mit den Hauptfächern Molekulargenetik und Mikrobiologie. Er unterrichtet die Fächer Musik und Biologie an einer allgemein-bildenden Schule.

Gleichzeitig erarbeitete er sich in den letzten Jahren eine umfangreiche Expertise als Journalist und Filmemacher. Gemeinsam mit Dirk Pohlmann betreibt er das Projekt "Wikihausen". Sie hinterfragen kritisch die Arbeit von Wikipedia und decken Manipulationen und Zensur auf. Fiedler setzt sich für transparente Informationen und Meinungsvielfalt ein.

Sowohl Markus Fiedler als auch Dirk Pohlmann schreiben regelmäßig Beiträge für verschiedene Plattformen, u.a. Apolut, MANOVA und sind Gäste in beliebten Video- und Live-Formaten, in denen aktuelle wissenschaftliche, gesellschaftliche und geopolitische Themen diskutiert werden.

Markus Fiedler

Dr. Ulrich Gausmann

UlrichGausmann_farbig.jpeg

Ulrich Gausmann wurde 1960 in Ostwestfalen geboren und begann seine berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung als Buchhändler in einer konservativen Universitätsbuchhandlung in Paderborn. 

Die in den 1980er Jahren geplante Stationierung von Atomraketen und sein Engagement in der sich gleichzeitig formierenden Friedens- und Ostermarschbewegung, motivierten den (nicht anerkannten) Kriegsdienstverweigerer Ulrich Gausmann ebenso zu einer kritischen Auseinandersetzung mit den interessengeleiteten Hintergründen der Kriegsindustrie wie zahlreiche Gespräche mit kapitalismuskritischen Weggefährten und mündeten in einem Studium der Fächer Geschichte, Soziologie, Politologie und Wirtschaftswissenschaften in Paderborn.

Seine Interessenschwerpunkte sind seitdem Kapitalismusanalyse und -kritik, die Soziologie sozialer Bewegungen und politische Gegenwartsfragen.

Früh kritisch geworden gegenüber den offiziellen Darstellungen einer Corona-Pandemie und animiert durch Menschen, die auf Protestdemonstrationen vermehrt danach fragten, wie eine wirtschaftlich sichere Zukunft für sie aussehen könne, recherchierte er in der entstehenden Parallelwelt, führte zahlreiche Interviews mit den Urhebern diverser Initiativen und legte mit dem Buch Revolution der Menschlichkeit eine fundierte und lösungsorientierte Darstellung über alternative Wirtschafts- und Finanzsysteme vor. 

VERANSTALTUNGSDETAILS SYMPOSIUM 2024

Addresse

Stadthalle Falkensee

Scharenbergstraße 15

14612 Falkensee

Save the date!

14. April 2024

12 Uhr bis 19 Uhr

Tickets

Eintrittspreise: ab 26€

Tickets bei emma-events (klick)

RÜCKSCHAU

Sieh Dir hier einige Eindrücke der vergangenen Veranstaltungen vom Symposium Falkensee an. 

1. Symposium Falkensee, 25.03.2023

2. Symposium Falkensee, 10.09.2023

PARTNER UND SPONSOREN

 Herzlichen Dank an unsere Partner, die uns bei der Durchführung des Symposiums  Falkensee unterstützen. 

Marius Krüger Symposium Falkensee
Logo IAFF
1L2B0577abfinal.jpeg
Emma Events
bottom of page