top of page

Falkensee gegen Rechts

Irrgeleitete Protestaktionen am 22.10.2023 vor der Stadthalle



Warum steht das Bündnis gegen Rechts



am 22.10.2023 vor der Stadthalle und protestiert bei einem Vortrag von Daniele Ganser zu dem Thema "Kann man den Medien vertrauen?" gegen "Desinformation" und die Verbreitung von "Verschwörungstheorien"? Warum folgen diese Menschen nicht der Einladung in die MenschheitsFamilie und schauen sich zumindest einmal an, was dort gesagt und gezeigt wird?


Warum stehen "Omas gegen Rechts"



dort vor der Tür und protestieren gegen den Auftritt, die sich ausdrücklich für Vielfalt und Respekt voreinander aussprechen, also genau den Werten, die Daniele immer wieder betont, wenn es um seine Idee der MenschheitsFamilie geht: "Ich setze mich gegen das Abwerten ein, indem ich Achtsamkeit für das Fremde, für das Andere kultiviere. Ich setze mich gegen das Töten ein, indem ich die Empathie fördere und sage: Alles Leben ist heilig.“



Nichts ist mir so fremd, wie Politiker, die Phrasen in den Mund nehmen und Dinge nachplappern, die vermeintlich populär sind und die auf Stimmenfang mit dahergedroschenen Parolen gehen! Es ist eine Schande, wenn sich lokale Politiker für so etwas hergeben - ohne auch nur einen Versuch der Annäherung oder der Kontaktaufnahme unternommen zu haben!


„98 Prozent der Menschen wollen den Anderen nicht töten. Aber dann gibt es eine ganz kleine Gruppe, die uns immer wieder gegeneinander aufhetzt und dazu eine Gruppe aus der Menschheitsfamilie ausschliesst. Wir müssen uns am Begriff „Menschheitsfamilie“ orientieren, weil er das Gegengift ist gegen trennende Konzepte wie Nationalismus, Rassismus, Sexismus und Imperialismus.“


Quelle: Die NATO-Osterweiterung destabilisiert, Sputnik, 28. Juni 2020 (Zitat Daniele Ganser)




77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page