top of page

So., 26. März

|

Gasthof Schwanenkrug

Symposium Falkensee: Deutschland und Europa in der Krise

Marius Krüger: "Das Abendland und die Demokratie", Wolfgang Wodarg: "Die WHO-Angstschmiede", Hauke Ritz: "Der Ukrainekonflikt - Der Weg in den Krieg und die strategischen Kriegsgründe"

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Symposium Falkensee: Deutschland und Europa in der Krise
Symposium Falkensee: Deutschland und Europa in der Krise

Zeit & Ort

26. März 2023, 14:00 – 19:30

Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Schönwalde-Glien, Deutschland

Über die Veranstaltung

Marius Krüger: Das Abendland und die Demokratie: Was ist im eigentlichen Sinne mit Demokratie gemeint? (Wie) hat sich das Konzept im Laufe der Jahrhunderte gewandelt? Und, leben wir in Deutschland oder allgemeiner im Westen – dem Wesen nach – in Demokratien? Marius Krüger hält historische und wissenschaftliche Belege bereit, Antworten auf diese Fragen zu finden und selbständig über den Zustand westlicher Demokratien nachzudenken. 

Wolfgang Wodarg: Die WHO-Angstschmiede: Mit Hilfe einer korrumpierten WHO versuchen seit 20 Jahren global arbeitende Netzwerke durch Panikmache und Maßnahmen zum angeblichen Gesundheitsschutz ihre wirtschaftliche und politische Macht auszudehnen. Jetzt will man dort mit Hilfe von intern. Gesundheitsvorschriften eine dauerhafte Kontrolle über uns alle organisieren. Wir müssen miteinander reden, damit wir diese tiefe gesellschaftliche Krise selbst und gemeinsam für unseren menschenwürdigen Neuanfang nutzen können. 

Hauke Ritz:Der Ukrainekonflikt - Der Weg in den Krieg und die strategischen Kriegsgründe: Europa im Krieg! Nach zwei Weltkriegen und einem Kalten Krieg wird Europa erneut in einem blutigen Konflikt gespalten. Warum gelang es Europa nicht sein Friedensversprechen nach dem Fall der Berliner Mauer 1989 einzulösen? Worum geht es den Kriegstreibern eigentlich? Nur wenn wir die Denkweise der Profiteure des Krieges verstehen, können wir deren Feindbildern einer Logik der Verständigung und des Friedens entgegen stellen.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page