top of page

Bildungsnotstand und Fachkräftemangel

youtube Beitrag von Sarah Wagenknecht vom 30.03.2023



In keinem anderen westlichen Industriestaat spielt die Herkunft oder auch der soziale Status eines Menschen so eine große Rolle bei der Bildung, Ausbildung und letztendlich bei der Erwerbstätigkeit als in Deutschland - je vermögender und einflussreicher, desto besser und erfolgreicher der Verlauf der künftigen Karriere! So Sarah Wagenknecht in ihrem aktuellen Wochenrückblick.

Es gibt viele Gründe für den Bildungsnotstand und den Fachkräftemangel in Deutschland. Gründe, die unsere Politik seit Jahren kennt - und vieles, was wir auf der Suche nach diesen finden, hat seinen Ursprung bereits in der frühen Kindheit. Mangelnde bis kaum spürbare Unterstützung in der Familienbildung, in der Kita-und Schulzeit, wenig Investitionen in die Ausstattung der staatlichen Schulen, kaum Nachwuchs an (qualifizierten) Lehrkräften und dazu eine wachsende Kluft zwischen Arm und Reich, die sich bereits in einer Vielzahl von Privatschulen zeigt, die aus dieser Misere heraus eine Spaltung des gemeinsamen Lernens unserer künftigen Generation weiter vorantreiben.


Auf der website findet ihr das neue Monatsthema in den Standpunkten zum Thema Bildung:



Ich freue mich, wenn ihr mit uns teilt, was euch zum Thema Bildung in diesem Land bewegt. Welche Erfahrungen habt ihr selber gemacht, mit euren Kindern, mit deren Ausbildung, Studium, mit der Suche nach Fachkräften und Gründen für deren Mangel bei der Besetzung von offenen Stellen? Gibt es etwas was gut läuft und wo fangen die Probleme eigentlich an, was muss grundlegend verändert werden, um diesen vielfältigen Problemfeldern mit Reformen entgegenzutreten?



Ich freue mich über eure Standpunkte im April!

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page